Praxis für Privatpatienten und Selbstzahler in Bielefeld  •  Tel. 0521-3041 220 Mo-Do 8-20 u. Fr 8-17 Uhr
Welle18 Logo
Behandlung eines Kindes in der Osteopathie

Zentrum für Kinderosteopathie Bielefeld

Osteopathie für Säuglinge und Kinder von Ärzten und Therapeuten

Im Zentrum für osteopathische Medizin der Welle18 in Bielefeld bildet Osteopathie für Kinder und Säuglinge einen besonderen Schwerpunkt der Praxis. Osteopathische Ärzte und Therapeuten behandeln Jugendliche, Kinder und Säuglinge sowie Mütter während der Schwangerschaft und nach der Geburt.

Störungen und Blockaden bei Säuglingen und Kindern

Säuglinge bringen oft schon funktionelle Störungen mit oder entwickeln Blockaden in den ersten Lebenswochen. Kleine Kinder können sich uns nicht erklären, ihre Beschwerden nicht in Worte fassen. Manchmal sind diese Blockaden unangenehm bis schmerzhaft. Eltern, deren Kinder viel schreien, schlecht essen und trinken oder nachts schlecht schlafen oder in Bett machen, sind oft hilflos. Häufig spricht man  dann von Schreitouren, Schreistunde, Dreimonatskoliken usw.

Der Kinderosteopath kennt die sensorischen, motorischen, neurologischen und emotionalen Entwicklungsphasen des kindlichen Organismus. Während einer osteopathischen Behandlung findet er häufig Bewegungseinschränkungen im Bereich von Becken, Kreuzbein, Wirbelsäule und Schädel, deren Kompensation den kindlichen Körper viel Kraft kosten. Durch subtile Untersuchung findet der Osteopath in solchen Fällen fast immer eine organisch-funktionelle Störung, die manuell lösbar ist.

Symptome, bei denen Kinderostopathie geeignet sein kann

  • Spuckkind oder "Speikind"
  • Schlafprobleme und Bettnässen
  • Schluck- und Saugstörungen
  • Sprachstörung
  • Störung der grob- und feinmotorischen Entwicklung
  • ununterbrochenes Schreien, "Schreikind", Schreitouren

Osteopathisch behandelbare Beschwerden vor- während und nach der Schwangerschaft

  • Abwehrschwäche, Infektanfälligkeit
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Rückbildung
  • Schwindel
  • Übelkeit

Kinder und Jugendliche beklagen häufig

  • Ängste
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrationsschwäche
  • Lernschwäche
  • Schmerzen am Bewegungsapparat (z.B. Rückenschmerzen)
  • Stottern

Beschwerden sind vielfältig. In vielen Fällen handelt es sich um

  • Allergien
  • Blockaden
  • Dysfunktionen von Bindewebe, Muskeln oder anderen Organen
  • Geburtskomplikationen und geburtsbedingte Traumata
  • Schädelasymetrien und Kieferfehlstellungen
  • sogenanntes "KISS-Syndrom"
  • Verdauungsbeschwerden (3-Monats-Koliken)
  • Wachstums- und Entwicklungsstörungen

Der Osteopathie-Check-Up: Osteopathische Vorsorge für Ihr Kind

Die Kinderosteopathie in der Welle18 hat das Ziel, die kindliche Entwicklung zu fördern, indem sie Entwicklungsstörungen erkennt und zu behandelt. Je eher Blockaden gelöst werden können, desto besser wirkt sich das auf die Entwicklung Ihres Kindes aus. Wir empfehlen, Säuglinge, Kinder und Jugendliche einmal im Jahr im Rahmen eines Osteopathie-Check-Ups osteopathisch untersuchen zu lassen. Vorliegende Störungen und Blockaden lassen sich so frühzeitig aufdecken und ggf. beseitigen.

Sie möchten einen Termin bei einem unserer Osteopathen vereinbaren?

Rufen Sie uns unter 0521-3041220 an oder teilen Sie uns Ihren Terminwunsch per E-Mail mit!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Weitere Themen

Osteopathie für Frauen

Die Osteopathin begleitet ihre Patientinnen vor, während und nach der Schwangerschaft und hilft bei Zyklus- und Wechseljahrsbeschwerden.

Osteopathie bei Schmerzen

Osteopath behandelt die Schulter einer Patientin

Den Auslöser für Schmerzen im Körper finden und manuell behandeln – das ist unser Ziel.