Praxis für Privatpatienten und Selbstzahler in Bielefeld  •  Tel. 0521-3041 220 Mo-Do 8-20 u. Fr 8-17 Uhr
Welle18 Logo
Gesprächssituation zwischen Arzt und Patient

Diagnostik und Therapiemethoden der Osteopathie

Ursachen für Beschwerden erkennen und behandeln

Ziel der Ärzte und Therapeuten der Welle18 ist es, Erkrankungen treffend zu diagnostizieren und die schonendste, am besten geeignete Heilmethode auszuwählen. Neben den osteopathisch korrigierbaren Störungen können andere Ursachen durch körperliche Untersuchung, Blutproben, Urinuntersuchungen, ggf. Sonografie, Röntgen, MRT u.s.w. ausgeschlossen werden. Daraus leiten sich angemessene Empfehlungen anstatt oder zusätzlich zu osteopathischer Behandlung ab.

Osteopathische Anamnese und manuelle Untersuchung

Zunächst werden die direkten Ursachen der Beschwerden, die den Patienten am meisten stören, durch den Osteopathen aufgesucht und behandelt. Bis zu drei verschiedene Probleme können je nach Ausprägungsgrad in einer Sitzung  behandelt werden.
 
Osteopathie-Behandlungen finden in aller Regel im bekleidetem Zustand statt. Hilfreich ist es, wenn dehnbare Bekleidung getragen wird, z.B. Jogginghose. Brille, Schmuck, Halstuch und Gürtel sollten vor der Behandlung abgelegt werden. Schuhe können angelassen werden, wenn es sich bequemer anfühlt und über kein Problem direkt an den Füßen geklagt wird.

Gespräche zwischen Patient und Osteopath sind bei der Behandlung möglich. Generell ist die Entspannung effektiver, wenn nicht gesprochen wird - das ist oft beim ersten Termin noch nicht möglich. Bei Behandlungen von Kopf und Halswirbelsäule führen Unterhaltungen nicht zu dem gewünschten Effekt, so dass sie weitestgehend vermieden werden sollten.
 
Viele Erkrankungen hinterlassen Spuren im Körper, die Jahre später noch Reaktionen hervorrufen und zu Beschwerden führen können. Eine stichwortartige Notierung  der individuellen Krankengeschichte kann zum ersten Termin mitgebracht werden. Durchgemachte Erkrankungen, erlittene Unfälle, Operationen, biografische Krisen, besondere Belastungen und die aktuellen als auch frühere Beschwerden sollten darin aufgeführt sein. Gegebenenfalls auch ernste Erkrankungen von blutsmässigen Verwandten.


Bereits durchgeführte Untersuchungen durch den Hausarzt (Blutwerte etc.) oder von Fachärzten, soweit sie sich als Schriftstück oder Bilder bzw. CD`s in Ihrem Besitz befinden bringen Sie bitte ebenfalls mit. Notwendige, noch fehlende Untersuchungen können in der Welle18 ausgeführt oder durch Überweisung veranlasst werden.

Ziel der osteopathischen Untersuchung ist es, Bewegungseinschränkungen und funktionelle Störungen im Organismus ausfindig zu machen.

Osteopathische Therapiemethoden

Ziel der osteopathischen Behandlung ist es, Einschränkungen in der Beweglichkeit des Gewebes zu lösen und mit den Händen die natürliche Beweglichkeit wieder herzustellen. Akute Beschwerden werden dabei zuerst behandelt, gefolgt von den sogenannten primären Läsionen, also den Bereichen, die bei der Untersuchung die geringste Beweglichkeit gezeigt haben.

Die allgemeine osteopathische Behandlung schließt den gesamten Organismus mit ein. Muskeln, Sehnen, Gelenkkapseln und Faszien (Arterien, Venen, Lymphe, innere Organe, Nervensystem) werden manuell behandelt; übererregte Bereiche des Körpers werden beruhigt, verlangsamte Bereiche stimuliert.

Osteopathie-Techniken in der WELLE18

In unserer Praxis bieten wir alle gängigen Osteopathie-Techniken an. Eine häufig eingesetzte Behandlungstechnik ist die beispielsweise die Muscle Energy Technik, welche mit Muskelkontraktion arbeitet und die Anspannung der Muskeln nutzt, um Bewegungseinschränkungen zu lösen. Schmerzende Muskeln hingegen lassen sich mit der Strain-Counterstrain-Technik behandeln, bei der ein leichter Druck gezielt auf den Spannungspunkt des Muskels ausgeübt wird. Die Kranio-Sakrale Osteopathie wird vor allem im Bereich des Schädels, aber auch zur Behandlung des Nackens, der gesamten Wirbelsäule und des Kreuzbeins angewendet.

Einige Osteopathie-Techniken im Überblick

  • Cranio-Sacral-Therapie
  • Still-Techniken
  • Myofascial Release
  • Muskel-Energie-Technik
  • Strain-Counterstrain-Technik
  • Viscerale Behandlung
  • Lymphatic

Ein guter Osteopath wird nie nur mit einer Technik behandeln - er bringt abwechselnd oder gleichzeitig meherere Techniken zur Anwendung.

Weitere Naturheilverfahren in der WELLE18 in Bielefeld

  • Akupunktur, Yamamoto Schädelakupunktur
  • Blutuntersuchungen zur naturheilkundlichen Behandlung
    • Vitaminbestimmung bei Verdacht auf Vitaminmangel
    • Hormonbestimmung bei Verdacht auf Hormonstörung
    • Messung freier Radikale im Körper
  • Chirotherapie mit weichen Techniken
  • Matrix-Ryhtmus-Therapie
  • Tapen, Kinesiotapes, Crosstapes
  • Wärmetherapie mit Naturmoor

Sie möchten einen Termin bei einem unserer Osteopathen vereinbaren?

Rufen Sie uns unter 0521-3041220 an oder teilen Sie uns Ihren Terminwunsch per E-Mail mit!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Weitere Themen

Beschwerdebilder für Osteopathie

Arzt tastet einen Arm ab

Beim Osteopathen sind Sie mit allen akuten und chronisch gewordenen Schmerzen in guten Händen.

Osteopathie in der WELLE18

Empfangsbereich der osteopathischen Praxis WELLE18 in Bielefeld

Die WELLE18 und das Zentrum für osteopathische Medizin in Bielefeld.